Welcome!

Please feel invited to listen. Reading about music is interesting. But listening to music is an experience.

In the following sites you'll find the most information in English. Only certain parts are given in German, such as the information about my teaching. (Didaktik).

And now - enjoy yourself!

IMPRESSUM

Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung dieser Seite:
Xander Zimmermann
Thalkirchner Str. 82
80337 München
E-Mail: XanderZimmermann@aol.com
Steuernummer: 148/222/50700

NEWS

  • Im Herbst 2014 erschien bei Manufactum die CD “Stimmen des Staunens” ( http:\\Stimmen des Staunens ). Auf dieser CD begegnen sich ausgesuchte gregorianische Choräle mit drei Kompositionen von mir: “Drei Interventionen zum gregorianischen Choral zu Gedichten von Christian Lehnert” für Klavier, Dilraba und elektronisches Ensemble. Diese CD ist die erste umfängliche Zusammenarbeit zwischen mir und Frater Gregor Baumhof OSB, bzw. mit seinem Ensemble, den “Münchner Scholaren”.
  • Am 28.11. spielten die Münchner Scholaren und das Ensemble Nunc Dimittis gemeinsam das Konzert “Erwartung” in der Kirche St. Andreas. Zu hören waren adventliche gregorianische Choräle, drei Improvisationen mit Jürgen Schneider, sowie Klavier-Kompositionen von Antonio de Cabezón und Louis de Milan. Das Konzert fühlte sich für Spielende wie Hörer gleichermaßen schön an.
  • Seit 5.12. arbeite ich jetzt an der Musik zu einer 5-teiligen TV-Dokumentation über das zeitgenössische Israel und seine facettenreiche Esskultur. Wieder einmal gilt es einzutauchen in die Stimmungen und Stile einer musikalisch-ethnischen Region. Ich freue mich sehr auf dieses Projekt.
  • Die ersten Veröffentlichunen unseres Musiklabels “INCIPIT NOVUM” lassen leider noch ein wenig auf sich warten. Unter diesem Dach sollen in den kommenden Monaten und Jahren sowohl mehrere Konzept-CDs unseres Ensembles “Nunc Dimittis” (Xander Zimmermann, Jürgen Schneider, Berta Rieder, Friedamaria Wallbrecher) erscheinen, als auch früheste Klaviermusik von Antonio de Cabezon, Sweelinck und anderen Meistern. Außerdem sind einige prominente Komponistenfreunde eingeladen, bei uns zu veröffentlichen. Obwohl wir nicht vor Frühjahr 2015 mit unseren Veröffentlichungen beginnen werden, ist hinter den Kulissen viel geschehen. Die Basisfinanzierung der ersten vier Releases ist geklärt (!), das Master der ersten Veröffentlichung liegt fix und fertig auf dem Tisch, die Cabezón Einspielungen sind zu 70% “im Kasten”. Dennoch gibt es noch vieles zu organisieren und zu klären, Booklet-Texte zu schreiben, Grafiken zu klären etc.etc.
  • Anfang November waren Jürgen Schneider und ich im Tonstudio für unser Duo-Improvisationsprojekt “Art of finding” (AT). Das Steinwayhaus München öffnete für uns sein Tore und auf einem fabelhaft schönen Steinway C-Flügel und Jürgens Vibraphon entstanden 12 intensive, freie, dialogische Improvisationen. Wann genau es uns gelingt, die hiermit geplante CD zu veröffentlichen vermag ich heute noch nicht zu sagen. Aber dass es zur Veröffentlichung kommen wird, steht fest.
  • Meine neue Webseite www.klavierseminar-münchen-süd.de , auf der ich mein gesamtes Unterrichtsangebot für Klavier und Musiktheorie in neuer Form präsentiere, findet sehr positive Resonanz. Dank dieses neuen “Schaufensters” hat sich meine Klavierklasse innerhalb weniger Wochen bereits um vier ganz wunderbar talentierte neue Schüler erweitert. Besucher sind herzlich willkommen.
  • Mein lange gehegtes Projekt einer neuen Musiktheorie-Schule für den Instrumentalunterricht hat nach einigen Jahren auf Eis wieder Fahrt aufgenommen: seit nunmehr zwei Monaten habe ich die wunderbare Musikautorin Barbara Hintermeier als Co-Autorin gewinnen können. Gemeinsam stemmen wie nun dieses große Projekt, mit dem wir Kindern, aber auch interessierten Erwachsenen endlich einen gangbaren Weg zur “Grammatik” der Musik eröffnen wollen.

Über “Nunc Dimittis”

__________________________________

Explanation of “Nunc Dimittis…”

The long distance project “Nunc Dimittis – Musical Meditations in the Church” started in the summer of 2011. On 6th and 13th of  July I played together with my musical partner, the percussionist Jürgen Schneider the first two “Musical Meditations” in the Apsis of the St. Anton Church in Munich.

Konzert St-Anton 6-7-2011

Up to now (2013, spring) sixteen concert-meditations took place in locations in Munich and Salzburg. The idea of “Nunc dimittis” is not to play just a normal concert with its characteristic attitude of artistic playing and listening, but to use the power of music for a very unique experience of meditation and reflection. In contrast to most of the “New-Age” stuff mostly we take very old pieces from the early Baroque era as a core of any program. One can hear very special piano pieces of  ancient composers like Johan Pieterzoon Sweelinck or Antonio de Cabezon. But also compositions of J. S. Bach or “In a landscape” of John Cage are part of our program-pool. In addition to those pieces we play free improvisations with piano, vibraphone and varying percussion as for instance Tombak. This mixture of traditional counterpoint with free, modern improvised parts is very special and unique.

According to this each evening delicately unfolds its own “journey”, its own taste and tempo. The feedback of the audience was a great pleasure for us as musicians.